Zahlenzerlegung mit System-Zahlenhäuser

Hier sind alle Zerlegungen einer Zahl in eine Struktur gebracht.

Dabei geht es um den Gedanken des „gegensinnigen Veränderns“ bzw. um das Prinzip der Nachbaraufgabe:
Gut ersichtlich bei einer Kugelkette:

ᴏᴏᴏᴏᴏ—ᴏ              ᴏᴏᴏᴏ—-ᴏᴏ   d. h. eine Kugel wandert auf die andere Seite

zerlegung mit 2-1 zerlegung mit 2-2

Links eine Kugel weniger bedeutet rechts um eins mehr (bzw. umgekehrt, falls man in die andere Richtung schiebt)

Mit einer Kugelkette aus 6 Perlen lassen sich somit alle Sechserzerlegungen nachvollziehen und in einem Sechserhaus systematisch notieren:

Es entsteht quasi ein Muster, wenn man die Spalten untersucht.

rechenhausZu jeder Zeile lassen sich wiederum die „Pizzarechnungen“ (s. „Allgemeines zur Zahlenzerlegung“) ableiten.

Mit solchen Zahlenhäusern lassen sich auch die Rechnungen zum Zehnerübergang automatisieren (s. „Allgemeines zur Zahlenzerlegung“).